Menü

Sechs grundlegende Tipps in der Ernährung von Dialysepatienten

Ernährungstipps für Patienten mit Nierenerkrankungen

Mit dem Beginn der Dialysetherapie verändert sich Ihr gewohnter Alltag und somit auch die empfohlene Ernährung. Diätetische Maßnahmen wirken sich dabei positiv auf den Krankheitsverlauf aus und tragen zum Langzeiterfolg Ihrer Dialysebehandlung bei. Um Sie bei dieser Herausforderung zu unterstützen, setzen wir uns in den nächsten Monaten mit der Ernährung von Dialysepatienten auseinander und zeigen hilfreiche Ernährungsempfehlungen für Nieren-Patienten auf.
 
Für eine gesunde Ernährung mit Dialyse empfiehlt es sich Speisen aus allen Lebensmittelgruppen zu essen. Empfohlen werden salzoptimierte Speisen mit reichlich Eiweiß und einem niedrigen Anteil an Kalium, Natrium und Phosphat. Die Trinkmenge sollte dabei möglichst geringgehalten werden. Allgemeine Empfehlungen sind:

  1. Kalkulieren Sie selbst Ihren täglichen Energiebedarf: ca. 30Kcal pro 1 kg Körpergewicht
  2. Achten Sie auf Ihren Eiweißbedarf: ca. 1,0 bis 1,2 g pro 1 g pro kg Körpergewicht
  3. Achten Sie auf:
    • Kalium: 2000-2500 mg/Tag
    • Phosphat: 1000-1400 mg/Tag
    • Kochsalz: 5-6 g/Tag
  4. Achten Sie auf Ihre tägliche Trinkmenge: Restausscheidung + 500ml
  5. Flüssigkeitshaushalt sorgfältig kontrollieren: täglich mind. 1,5 Liter bis max. 3 Liter
  6. Mangelernährung vorbeugen